TAG41: Die nächste Hürde ist genommen!

Warum Technik Männer so fasziniert, weiß ich nicht, aber auch Frauen lieben die Fakten, allerdings wohl eher mit einer blumigen Geschichte drumherum…

Ich rede von den Hardfacts, wieviel Kilo sind denn jetzt aktuell runter und warum?

Die Hürde, an der ich Euch einen nächsten Erfolg nennen kann, ist heute gefallen! Von anfänglich max 170,2kg habe ich heute meine persönliche Schallmauer 150kg erstmalig unterboten.

Genau gesagt sind es heute 149,5kg und somit bin ich wieder im 140er Bereich!

Wem das zwischen den Knapp 19-20kg, die ich vor einer Woche in der SHG bekannt gegeben habe und den heutigen 21kg zu wenig erscheinen mag, dem sei gesagt, ich könnte sicher noch schneller abnehmen (siehe Bild weiße Linie), wenn ich nur tatenlos zusehen würde.

Was das heißen soll, ist ganz einfach: ich baue eben täglich fett ab, durch das wenige Essen, würde damit krass an Gewicht verlieren, aber gleichzeitig arbeite ich aktiv an dem Erhalt von Muskelmasse durch mein EMS-Fitness-Training. Meine Muskelmasse liegt über dem maximal messbarem Wert meiner Waage (also über 25%) was sich damit erklären lässt, dass ich ja auch übermäßig viele Muskeln haben musste, um 170kg durch die Gegend zu tragen.

Muskeln sind bekanntlich schwerer als Fett und haben mehr „Kalorien-Hunger“ zum Erhalt dieser. Durch das Muskeltrainieren steigere ich meinen Gesamtkalorien-Bedarf stetig, welcher mich weiter nachhaltig abnehmen lässt. Und außerdem, es geht eh runter, dann lieber mit einem einfachst trainierten Körper, als hinterher alles nur rumschlabbern zu haben. Späteren Hautstraffungen versuche ich somit bestmöglich aktiv vorzubeugen.

Die Veränderung sehe ich aktuell selbst am krassesten, nicht wirklich auf der Waage in Kilos, eher am Körperfettanteil, den meine Waage auch jedes Mal dokumentiert (seht die gelbe Kurve).

Die Veränderungen von rund -20kg sehen unspektakulär in der Kurve aus, aber seht Euch auch mal die Masseinteilung dazu an.

In einem späteren Blogbeitrag werde ich dann alles zu meiner persönlichen „gepimpten“ Special-Waage an Informationen geben und wo man sie kriegt, denn es ist nicht so einfach eine Waage bis 180 kg zu finden, die den Männern den Spaß an der vollautomatischen Dokumentation zu Hause gibt.

Gesamtgewicht, Wasseranteil, Muskelmasse, Körperfettanteil, das sind die wichtigsten Parameter!

Mit war es wichtig all das, während meiner krassen körperlichen Veränderung, ein für alle Male festzuhalten und es motiviert mich jetzt immer mal wieder auf die Waage zu steigen (ganz anders als vorher).

Man soll sich zwar nich täglich wiegen, aber wenn’s Spaß macht und der Dokumentation hilft… so what?

Wichtig an all die kurz vor der Op stehen, ich habe vor meinem Termin nochmal all das gefressen, was bäääh aber Lecker ist!

Man sah fast nichts auf der Gewichtskurve im November, AAAABER der Körperfettanteil ist exorbitant in die Höhe geschnellt, in nur 2 Wochen und erst jetzt, nach 41Tagen krasser „Friss-ein-Viertel-Diät“, bin ich wieder auf dem gleichen prozentualen Level des Gesamt-Körperfettanteils meines nun immerhin 21kg leichteren Körpers.

Also überlegt Euch, was ihr vor der Op umbedingt nochmal in Euch hineinstopft 😉

Aber runter geht es ja auf jeden Fall wieder nach der Op… waren schon geile 2 Wochen, endlich mal auf nix verzichten zu müssen!

Gönnt Euch auf was ihr Spaß habt vor der Op, hinterher geht das zwar auch noch, allerdings nur in Mikrobissen/Portionen eben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: