TAG89) Live aus dem Flugzeug – genug Platz?

Ich denke jeder meiner Mitleidenden kann das folgende Szenario bestens nachvollziehen…

Der Spießrutenlauf beim schnellen City-Hoppen in „Billig“-Fliegern!

Ich habe diese Situation oft in meiner fetten Vergangenheit über mich ergehen lassen müssen, da ich geschäftlich sehr viel mit dem Flieger unterwegs bin. Vor allem bei Kurzflügen innerhalb Europas buche ich unter 2 Std Flugzeit meistens Bretterklasse, da es selbst in den höheren Klassen keinen wirklichen Unterschied als lediglich vorne die Vorhangtrennung zu den anderen Reihen gibt.

Also heute, nach nun aktuell 33kg weniger Fluggewicht, war ich mal MUTIG!

Diesmal habe ich Bretterklasse, Mittelsitz (möglicherweise zwischen 2 anderen Herrschaften) gebucht!

D.h. keinen Gangplatz, wo man von der netten Stewardess, oder Ihrem stahlharten Partner dem Saftwagen, immer wieder getouched wird und auch keinen Fentsterplatz, wo man die überschüssigen Kilos gegen die Wand und das Fenster pressen kann… also HARDCORE für einen noch immer 130+kg-Mann!

Aber das Erste, neben der Frage, ob man da wohl überhaupt reinpasst und ob man nicht evtl heute doch das seltene Glück hat, dass die Maschine nicht ganz ausgebucht sei und vielleicht GENAU neben einem die Sitze frei bleiben, ist ganz klar die Frage, wieviel Leute bekommen gleich die allzeit peinliche Frage mit, ob die heisse Stewardess dir nicht evtl eine Gurtverlängerung reichen könne… (selbstverständlich für deine imaginäre Frau neben dir, die gerade zufällig hoch schwanger ist und sie sonst den großen Bauch nicht angeschnallt bekommt;-)…!

Ihr kennt das sicher und wenn die Stewardess dann fragt, wo die Schwangere Dame denn tatsächlich ist, einfach Luft anhalten und verschmitzt zur Toilette deuten – „sie sei immer etwas aufgeregt beim Fliegen…“ 😉 der ganze Zirkus klappt aber nur, wenn Du als Erster und Einziger in der Sitzreihe angekommen bist, weil was ist, wenn deine Sitznachbarn Size-Zero tragen und/oder gar keine Damen sind? (wie heute…!)

Aaaaaber heute war alles anders!

Ich kam zwar wieder mal als Erster in der Sitzreihe an und probierte meinen Sitz in der Mitte aus. Als Erstes meinen Gurt… NEIIIIN unglaublich (!), er ließ sich auf Anhieb ganz OHNE Gurtverlängerung schließen und sogar mit komfortabel viel Luft noch zum ungestörten Atmen!! Unfassbar!

Man konnte mir in diesem Moment nur schlecht das Grinsen aus dem Gesicht herausschneiden. 🙂 🙂 🙂

Wiiiie laaaaaaange ist das bitte her, dass ich nur das Gurtschloss schließen konnte ohne Luftanzuhalten, oder gar wie heute mit noch reichlich Platz zwischen Gurt und Wampe?? Hammer!

…und da wurde ich dann direkt übermütig… ich klappte nicht nur die eine, sondern auch die andere Armlehne direkt neben mir herunter und siehe da, beide ließen sich senken! Ich saß also tatsächlich uneingequetscht zwischen den beiden Armlehnen – Doppel-Hammer!! 🙂

Mittlerweile füllte sich der Flieger mächtig und es kam wie es kommen musste, … beide Sitzplätze neben mir füllten sich!

Ich also nicht nur ohne Gurtverlängerung und beiden Armlehnen runtergeklappt, sondern auch noch ohne Ausweichraum auf den Nebensitz!

Aber läuft… naja bequem ist was anderes, aber gehen, ging es und ohne dass die Anderen zwei auf dem Gang hätten stehen bleiben müssen! 😉

Also ist sogar das Fliegen nicht nur wieder mit weniger Scham, sondern auch wieder günstiger möglich und sogar in einigermaßen Komfort (für mich und meine Mitreisenden) in der verpönten Economy-Class.

Weiter so, denke ich mir und ich kann demnächst ganz ohne Platz-Bedenken wieder in solche Flieger steigen 🙂

Aber jetzt kam noch die Krönung des Tages! Ich konnte sogar den Tisch vor mir herunterklappen, ohne dass ich mit meinem Bauch das Plastik-Ding einquetschte und es bedenklich zu knarzen hätte begonnen! Und nicht nur das, sondern ich konnte sogar noch locker meine Hand dazwischen stecken! YESSSSS!

Hier sind direkt die Beweisfotos dazu:

Auch meine Frau wird das sehr zu schätzen wissen, da sie sonst immer die Leittragende im doppelten Sinne war.

An dieser Stelle, sollte mal gesagt werden:

„ICH LIEBE DICH! ❤️ und Danke für all das, was Du auf Dich genommen hast in unserer gemeinsamen Vergangenheit, war sicher nicht immer leicht (im wahrsten Sinne des Wortes) mit mir an Deiner Seite“ 😉

Wenn auch Ihr das genauso seht, dass die Unterstützung des richtigen Partners sehr wichtig ist bei unser aller Ziel mächtig abzuspecken, dann immer gerne rein die die Kommentare hier unten auf dieser Seite damit 🙂

3 Kommentare zu „TAG89) Live aus dem Flugzeug – genug Platz?

Gib deinen ab

  1. Ich kenne das Gefühl im Flugzeug dezent nach der gurtverlängerung fragen zu müssen. Dann kommen die stewardess …das die nicht durch den Flieger brüllen „Wer brauchte noch mal die Verlängerung „? Einfach nur schrecklich. Freut mich für dich das DU so ein Erfolg hast,so eine tolle Unterstützung hast. WEITER SO 😊. Ich freu mich auf dein nächsten Blog. 👍

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: